Projekt "Schüler bilden Schüler"

Projekt „Schüler/innen des Bildungsganges Staatlich geprüfter Informationstechnischer Assistent/ Staatlich geprüfte Informationstechnische Assistentin unterrichten Schüler/innen bis Klasse 10 im Fach Informatik“

In der Oberstufe dieses dreijährigen Bildungsganges steht das Fach Präsentationstechniken mit einer Doppelstunde auf dem Stundenplan. Dort sollen die Schüler/innen lernen, sich auf unterschiedliche Lerngruppen einzustellen, wenn sie ihr Wissen in Microsoft Office anderen vermitteln wollen. „Unsere ITAS“ gehen in die Klassen 5 – 7 verschiedener Realschulen in Velbert und Heiligenhaus. Seit 2004 werden am BKN Grundschüler/innen der Klassen 3 und 4 in den Umgang mit dem PC angeleitet, um ihnen weitere Möglichkeiten außer Chatten Spielen aufzuzeigen. Für viele Kinder ist das immer noch eine gute Chance, da sie in ihren Elternhäusern ohne PC groß werden, oder wenn vorhanden, ihn nicht benutzen dürfen. Die Grundschüler/innen, die zum BKN kommen, besuchen Offene Ganztagsgrundschulen in Velbert, die nachmittags vom SKFM Velbert (Sozialer Dienst katholischer Männer und Frauen) betreut werden.

Zu diesen Schulen zählen:

·      Katholische Grundschule Ludgerusschule,

·      Gemeinschaftsgrundschule Am Baum,

·      Gemeinschaftsgrundschule Birth,

·      Gemeinschaftsgrundschule Albert-Schweitzer-Schule,

·      Gemeinschaftsgrundschule Tönisheide,

·      Katholische Grundschule Neviges Sonnenschule,

·      Gemeinschaftsgrundschule Wilhelm-Ophüls-Schule

·      Förderschule in den Birken

Sechs Nachmittage PC-Kurs werden den einzelnen Grundschulen vom SKFM zugeteilt.

Die jeweils 6 – 8 Kinder kommen mit einem kleinen Privatbus ans BKN und werden auch wieder abgeholt. Eine Betreuerin begleitet sie meistens.Der Unterricht, der von 4 ITAs geleitet wird, findet dienstags von 14.15 – 15.45 Uhr statt.2010 gewann dieses Projekt den Schulpreis im Kreis Mettmann von WZ und Electronic Partner.