Schuljahr 2016/17

Feierliche Übergabe der Abschlusszeugnisse

Im feierlichen Rahmen erhielten unsere Abschlussklassen der Höheren Berufsfachschulen Wirtschaft und Verwaltung (HH), Metall (M), der Informationstechnischen Assistenten (ITAS) und die Studierenden der Fachschule für Wirtschaft (FSW) und Technik (FST) ihre Abschlusszeugnisse.

Der Landrat Thomas Hendele beglückwünschte die Absolventen und wies noch einmal darauf hin, wie wichtig in Zeiten wachsenden Fachkräftemangels berufliche Bildung und damit die Arbeit des Berufskollegs ist.

Den Jahrgangsbesten überreichte er ein Prämien-Geschenk: Daniel Panneck (BFM), Parthena Papadopoulou (HH), Marcel Schumacher (ITAS), Julia Wirth(FSW) und Patrick Müller (FST)


BkN erhält Berufswahl-SIEGEL der Vereinigung Bergischer Unternehmerverbände e.V.

Aus der Hand des Ausbildungsleiters der Vorwerk Elektrogeräte GmbH Tino Bachmann erhält das Team des BKN das Berufswahl-SIEGEL!

Die Ausschreibung erfolgte unter der Federführung der Vereinigung Bergischer Unternehmerverbände e.V. in Zusammenarbeit mit den Industrie- und Handelskammern, den Kreishandwerkerschaften, der Agentur für Arbeit, den Schulämtern und dem Arbeitgeberverband Remscheid.

Für seine herausragenden Angebote zur Berufswahl-Orientierung wurde das BK Niederberg ausgezeichnet und darf nun für die nächsten vier Jahre das Berufswahl-SIEGEL – Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung 2016/2017 führen.


NFTE-Präsentationen

Eine eigene Geschäftsidee zu finden ist schon schwer genug, aber darüber hinaus auch einen Businessplan zu schreiben, Werbemaßnahmen zu entwickeln und einen Prototypen zu bauen, stellte eine große Herausforderung für die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule 2 dar. Ihre Geschäftsideen wurden am 23.06.2017 einer Fachjury präsentiert und bewertet. Bei der diesjährigen Präsentation setzten sich folgende Ideen und Präsentationen durch.

Was bedeutet eigentlich NFTE?

Wir gratulieren:

Mario Heilmann (16BF2W1) mit „Natural Energy“

Weronika Konieczna (16BF2W1) mit „Wall Design“

Anita Sabani, Anna Marmone (16BF2W3) mit „LED Regenschirme“

 

 


ALKOHOL-PARCOURS !?

"Was machst Du mit Alkohol? Und was macht der Alkohol mit Dir?", diesen Fragen gingen Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule 1, der Arbeitsmarktqualifizierungsmaßnahmen und Maschinen- und Anlagenführer nach. Moderiert wurden die einzelnen Info- und Erfahrungsstationen von Schülerinnen und Schülern der Höheren Handelsschule.

Nähere Informationen zum ALKOHOL-PARCOURS lesen Sie hier ...


„Einen Tag für unsere Stadt“ – und das BkN dabei!

Am Freitag, den 30.06.2017 fand in Velbert und Heiligenhaus zum wiederholten Mal das Projekt „Einen Tag für unsere Stadt“ statt.

„Und das BKN war dabei“. Die Klasse 16BF2W1 und Herr Bleibtreu machten sich auf, um dem Kindergarten „Weltenentdecker“ mit Rat und vor allem Tat zur Seite zu stehen. Viel Material und Gerümpel musste bewegt werden und es brauchte viele Hände, um den Kindergarten wieder auf Vordermann zu bringen. Drei Stunden wurde geräumt und geschleppt, bis dann nach getaner Arbeit endlich eine verdiente Stärkung genossen wurde. Alle waren stolz und geschafft und die Kindergartenkinder freuen sich über einen aufgeräumten Kindergarten.


„200 Jahre Kreis Mettmann“ - Wanderausstellung im BkN

Bereits im Jahr 2016 konnte der Kreis Mettmann auf seine 200-jährige Geschichte zurückblicken.

Anlässlich dieses Jubiläums eröffnete am 19.Juni 2017 der Kreisarchivar Joachim Schulz-Hönerlage zusammen mit dem stellvertretenden Schulleiter Herrn Flanze eine Wanderausstellung im Berufskolleg Niederberg.

Diese Ausstellung vermittelt dem Besucher einen vielschichtigen und außerordentlich interessanten Überblick zur historischen Entwicklung des Kreises Mettmann.

Die Schulklassen des Berufskollegs werden die Ausstellung innerhalb der Schulzeit im Zeitraum bis zum 03. Juli besuchen.


Kaufleute für Büromanagement unterrichten Internationale Förderklasse

Im Rahmen des Deutschunterrichts haben wir, die Kaufleute für Büromanagement, die Internationale Förderklasse betreut. Eine große Herausforderung, wie Sie hier weiterlesen können ...


Bundestagsabgeordnete Kerstin Griese (SPD) trifft BkN

Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Niederberg besuchten am Freitag, dem 09. Juni 2017 die Wanderausstellung des Deutschen Bundestages in Wülfrath.

Im Anschluss diskutierten sie mit der SPD-Kandidatin und MdB Frau Kerstin Griese (SPD) verschiedene politische Themen.

Diese interessante Unterhaltung mit der Bundestagsabgeordneten ermöglichte den Lernenden der Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung Einblicke in den Arbeitsalltag von Bundestagsabgeordneten, aber auch die vielschichtige politische Sichtweise z. B. zu Wirtschaftsfragen und anderen politischen Themen unserer Zeit.

Eine sehr gelungene Veranstaltung, die alle Beteiligten überaus zufrieden stellte.


Sicherheitstraining der ETEM

Vom 19. - 21.06.17 lud die Berufsgenossenschaft ETEM zur Schulung in ihren Info-Truck ein. Unsere angehenden Elektriker lernten dort Gefahren ihres Berufs kennen und wie man sich durch Sicherheitskenntnisse schützen kann.

Lesen Sie hier den Bericht aus der WZ vom 21.06.2017.


Vertiefung Deutsch-Französische Partnerschaft

Schulleitungen, Abteilungsleiter, verantwortliche und durchführende Lehrer der Deutsch-Französischen Partnerschaft (Velbert / Bapaume) trafen jetzt in Velbert zur Vertiefung und Korrektur der Planung des zweiten Durchgangs der Auslandspraktika zusammen. Neben der Arbeit stand unter anderem eine Betriebsbesichtigung bei der Firma L´hoist in Wülfrath an.


Betriebsformen/Verkaufsformen

Das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden: Unsere Kaufleute im Einzelhandel besichtigten das Outlet-Center McArthurGlen in Roermond, lernten seine Konzeption kennen und vertieften damit ihr Wissen um neue Betriebsformen und deren Attraktion. Das gute Wetter trug zur Kauflaune bei …


BkN-Teams Gewinner der Fussball-Stadtmeisterschaften!

In der Erstausgabe der Velberter Stadtmeisterschaften des Schülerparlamentes ging unser BkN mit zwei Mannschaften an den Start. Das Team BkN2, gespickt mit vielen Toptalenten aus Velbert und Wuppertal gewann alle Spiele souverän und holte völlig verdient den Stadtmeisterschaftstitel an das BKN.  Im Endspiel setzte sich das Team mit 3:1 gegen das Gymnasium Langenberg durch.

Auch die zweite Mannschaft stand bei der Premiere direkt auf dem Podest und holte den dritten Platz.

Vielen Dank an alle Schüler für den Einsatz bei 35 Grad!!!


Bestanden!

Alle Studierenden der Mittelstufe der Fachschule für Wirtschaft am BkN haben erfolgreich die Ausbildereignungsprüfung bei der Handwerkskammer Düsseldorf bestanden!


Erasmus Plus Projekt „Hanse“ - workshop Finnland

Nach erfolgtem Projektstart in Ljubljana (Slowenien) ging es für eine weitere Woche in den hohen Norden nach Oulu (Finnland). Dort trafen sich die teilnehmenden Projektpartner aus Spanien, Slowenien, Finnland und Deutschland. Gemeinsam wurden Spielstrategien der jeweiligen Partnerschulen ausprobiert und erweitert. Außerdem standen für den Norden Europas landestypische Aktivitäten, wie z.B. das Eisfischen und das Bestaunen der Nordlichter auf dem Programm.  

Wir freuen uns auf den kommenden Workshop im September an unserem Berufskolleg in Velbert.


Projektmesse zum Aktionstag der Schlüsselregion e.V.

Auch in diesem Jahr begeisterte das Angebot der Kooperation der beiden Berufskollegs Bleibergquelle und Niederberg auf der Projektmesse zum Aktionstag der Schlüsselregion e.V..

Die Vorstellung des Versuchskoffers (Wissenstransfer durch Versuche: mit Alltagsgegenständen werden aus den Bereichen Naturwissenschaft und Technik Versuche durchgeführt, die zu Hause wiederholt werden können) fand bei den zahlreichen Besuchern sehr großen Anklang.

Am 30.06.2017 werden mögliche Kooperationen mit teilnehmenden sozialen Einrichtungen durchgeführt.


Studienfahrt nach München

Mit der pünktlichen Abfahrt des ICE 1223 vom Hauptbahnhof Essen startete die Oberstufe der Höheren Berufsfachschule für Technik die erfolgreiche Erkundung der bayerischen Metropole München. In Begleitung der Lehrer Herr Troost und Herr Latocha wurde unter anderem das Olympische Gelände, das Deutsche Museum, die Produktion und das Museum von BMW und die Pinakothek besucht. Natürlich blieb noch Zeit für weitere gemeinsame Unternehmungen wie Stadtrundfahrten, Shopping-Touren oder bayerische Fußball- und Traditionsabende. Nach vier spannenden und erlebnisreichen Tagen ging die Abschlussfahrt mit dem Fazit zu Ende: eine klasse „Unternehmung“, die allen sehr großen Spaß gemacht hat und in Erinnerung bleiben wird!


Aufführung des White Horse Theatre: „Move to Junk“

Am 05. April war wieder die britische Theatergruppe White Horse Theatre mit dem Titel "Move to Junk" in unserer Schule zu Gast. Das Stück wurde von vier englischsprachigen Schauspielern im Hörsaal 2 unserer Schule aufgeführt und behandelte das aktuelle Thema Cybermobbing und die schlimmen Folgen für die Betroffenen.  

Zum Inhalt:

Amanda kommt als neue Mitschülerin in die Klasse von Donny, Stuart und Kylie. Wegen ihres merkwürdigen Akzents macht sich die ganze Klasse über die neue Mitschülerin lustig.  Zudem ist Amanda an Fußball interessiert und dies finden die neuen Mitschüler komisch. Stuart, der Klassensprecher, versucht seine Freunde zu überzeugen, Amanda zu akzeptieren, scheitert aber.

Plötzlich tauchen im Internet Nacktbilder mit Amandas Kopf/Gesicht auf, die sich schnell innerhalb der Schule bzw. der Stadt verbreiten. Sie wird ausgelacht und bekommt sogar anonyme Anrufe, bei denen sie aufgefordert wird, sich selbst umzubringen. Stuart und Kylie versuchen herauszufinden, wer für die „Angriffe“ verantwortlich ist. Währenddessen geht es Amanda immer schlechter …

(Schüler der 16HH3)


Girls'Day am BkN !

Am Donnerstag, 27. April 2018 war wieder Girls'Day! Ein Tag extra für Mädchen, an dem sie neue Berufe kennenlernen und ihre Fähigkeiten testen konnten. 15 Mädchen ab der fünften Klasse haben an unserem BkN im Bereich „Metalltechnik“ mitgemacht.

Ihre Tätigkeiten nach Vorlage (Zeichnung) waren: anreißen, sägen, feilen, bohren, körnen, senken, Gewinde schneiden, biegen und natürlich zusammensetzen! Heraus kam ein Schlüsselanhänger, den die Teilnehmerinnen selbstverständlich mitnehmen konnten.

„Es hat Riesenspaß gemacht!“, war die einstimmige Meinung der Teilnehmerinnen.


Feuer löschen? Kein Problem!

Mit brennendem Interesse nahmen unsere Fachkräfte für Lagerlogistik an der Brandschutzschulung nach Richtlinie BGV 1 teil und erwarben dabei das begehrte Zertifikat.

Herr Lücke, Berufsfeuerwehr Düsseldorf - medical life care-, sensibilisierte die Teilnehmer durch viele kleine Experimente zur Brandentstehung und -vermeidung.

Letztendlich probierte natürlich jeder Teilnehmer den praktischen Umgang mit dem Feuerlöscher selbst und löschte zielsicher den angelegten Brand.


TEXTHELDEN - ein WZ-Projekt

Seit Ende Februar nehmen zwei Klassen des Bildungsganges ‚Staatlich geprüfte Informationstechnische Assistenten/Assistentinnen’ unter Anleitung ihres Deutschlehrers Sebastian Huber an dem Zeitungsprojekt "Texthelden" der WZ teil. Im Rahmen dieses Projektes nutzten vier Schüler der 15IT1/2 die unerwartete, große Möglichkeit, den Speaker und Motivationstrainer Dr. Bijon Kattilathu an unserem BKN zu interviewen.

Die Schüler gingen, wenn auch gut vorbereitet, mit der entsprechenden Nervosität in ihr erstes Interview. Diese verflog aber sehr schnell, dadurch, dass Dr. Kattilathu alle Register seines Könnens zog und sie unbemerkt auf den richtigen Weg lenkte.Nach einer Stunde waren alle der Meinung, das war eine Interviewrunde, bei der schnell der Funke übergesprungen war.

Große Freude herrschte bei den Interviewern, als Dr Kattilathu ihnen Freikarten für seine Show "Was glaubst du, wer du bist?!" am 14.04.2017 im Apollo Wuppertal übergab.


Mit dem BkN in den Schnee

Bereits zum 12-mal begaben sich 36 Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Bildungsgängen auf die traditionelle Schneesportwoche des BkN. Dieses Mal gab es sehr viele Skianfänger, die es aber  mit viel Einsatz und tollen Skilehrern geschafft hatten, bis zum Ende der Woche die Talabfahrt zu meistern. Bei perfekten Bedingungen incl. Kaiserwetter war es wieder einmal eine sinnvolle Unterbrechung des Schulalltags. Es wurde viel gelacht, neue Kontakte geknüpft und natürlich auch "Sporttheorie" gelernt.

Wir freuen uns auf die Schneesportwoche 2018!!

 

ERFOLG: ÖKOPROFIT-ZERTIFIKAT

Es ist geschafft, das "Ökoprofit- Zertifikat" ist nach langer Vorarbeit in unserer Hand.

Umweltminister Remmel und die Unternehmen würdigen per Akklamation unser Berufskolleg mit dem Preis Beste Maßnahme zum Umweltschutz.

Das Kollegium kann stolz auf diese Auszeichnung sein.

Wer mehr wissen möchte, kann sich hier genauer informieren. Wir werden auch zukünftig noch weitere Maßnahmen zum Umweltschutz vorantreiben. Es bleibt spannend.


Elektrotechnik 2017 in Dortmund

Ein Thema: E-Mobilität

Am 16.02.2017 besuchten die Klassen 14 und 15 EBT (Elektroniker/-in für Betriebstechnik) die Fachmesse Elektrotechnik in Dortmund, welche nur alle zwei Jahre statt findet. Neben dem Mitmachprogramm der "Werk-Stadt", in dem es viel innovative Technik zum anfassen und mitmachen gab, besuchten die Schüler ein Fachseminar zum Thema Arbeitsschutz. Ein weiterer Schwerpunkt dieser Messe war einmal mehr die Elektro-Mobilität. Am Ende des langen Messetages waren die Schüler um viel Erfahrung und Wissen zum Thema Sicherheit reicher.

Werk-Stadt

Elektroniker für Geräte und Systeme erfolgreich!

Am 27. Januar hat die Klasse 13 EGS des Bildungsgangs „Elekroniker/in für Geräte und Systeme“ nach einer dreieinhalbjährigen Ausbildungszeit das Berufsschulzeugnis überreicht bekommen. Die erfolgreiche Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer und der Berufsschulabschluss wurden gemeinsam mit dem Klassenlehrer Herrn Stübs und dem Fachlehrer Herrn Troost gefeiert.   Wir wünschen allen Facharbeitern viel Erfolg im Beruf und Privatleben!


Studienfahrt 2017 nach Ungarn

 

Vom 20.03.-24.03.2017 fand die diesjährige Studienreise der dualen Ausbildung nach Budapest statt. Insgesamt 18 Schülerinnen aus den Bildungsgängen Kaufleute für Büromanagement, Industriekaufmann-frau und Elektroniker für Geräte und Systeme flogen gemeinsam mit drei begleitenden Lehrkräften und dem Personalleiter von WKW.automotive in die ungarische Hauptstadt. Während die Gruppe am Montag  im Rahmen einer Stadtführung zunächst einen allgemeinen Überblick zur Stadtgeschichte erhielt, standen am Dienstag ein Besuch der ungarischen Partnerschule und der Deutschen Botschaft auf dem Programm. Vor der für alle SchülerInnen berufsrelevanten Besichtigung der Niederlassung von WKW.automotive und dem ungarischen Audi-Werk am Donnerstag, erkundeten einige Teilnehmer am Mittwoch einen wichtigen Bestandteil der ungarischen Kultur: das Thermalbad Szécheny. Die Studienfahrt war eine sehr gelungene Mischung aus berufsrelevanten Erfahrungen und neuen kulturellen Einblicken.http://www.wkw.de/

(mehr: ... Landeskunde unter Berücksichtigung histor./ökonom. Aspekte...)


Aufklärung über Extremismus - Insiderberichte

Aufklärung zu hochaktuellen gesellschaftlichen Themenfeldern am Berufskolleg Niederberg (die Insider durften nicht fotografiert werden)

Am Donnerstag, dem 26.01.2017, berichteten erneut zwei Aussteiger aus radikalen Milieus ihre Geschichte: Murat* stammt aus einer kurdisch-extremistischen Gruppe und hatte einen Ehrenmord begangen. Der andere Aussteiger, Orhan*[i], kommt aus der islamistisch-nationalistischen radikalen Gruppe „Graue Wölfe“. Thomas Schirmer,  Diplom-Pädagoge vom Verfassungsschutz, begleitete die Aussteiger aus der radikalen Szene und moderierte die Gesprächsrunde.

Ausgewählte Schülerinnen und Schüler von Klassen der Höheren Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung wurden im Politik- und Religionsunterricht auf das Projekt vorbereitet. Im Vorfeld überlegten sich die Lernenden Fragen, die später den beiden Aussteigern gestellt werden konnten. Ursachen von Extremismus sollten in der Gesprächsrunde identifiziert und analysiert werden. Durch die Erfahrungsberichte der Aussteiger erhielten die Schülerinnen und Schüler aus nächster Nähe authentische Einblicke in Radikalisierungsprozesse und Auswege aus dem Kreislauf des Extremismus.

Viele Schülerinnen und Schüler waren emotional stark berührt, so dass von persönlichen Lebensgeschichten und Erfahrungen berichtet wurde. Das pädagogische Personal und auch die „Insider“ waren beeindruckt von der intensiven und ausgewogenen Diskussion der jugendlichen Teilnehmer.

Fazit des diesjährigen Besuches: Es zeigte sich, dass diese hochaktuelle Veranstaltung einen wichtigen Beitrag zur Aufklärung heranwachsender Schülerinnen und Schüler liefern kann und einen festen Platz im pädagogischen Konzept des Berufskollegs Niederberg einnimmt. Weitere Informations- und Diskussionsrunden sind eingeplant.

GÖR/WET


* (Name geändert)


BIV 6 wieder voller Erfolg!

Bei der Berufsinformationsveranstaltung des Berufskollegs Niederberg informierten sich rund 1200 Besucher über 100 Berufsbilder.

Velbert. An der Langenberger Straße in Höhe des Berufskollegs Niederberg brach am Samstag ein mittleres Verkehrschaos aus: Dort fand wieder die große Berufsinformationsveranstaltung statt. Reinhard Schulze Neuhoff, inzwischen pensionierter Lehrer dieser berufsbildenden Schule, hatte vor sechs Jahren einen Arbeitskreis zur Berufsförderung mit Mitgliedern aus fast allen weiterführenden Schulen in Velbert, Wülfrath und Heilignhaus ins Leben gerufen. Rund 1200 Schüler hatten die Möglichkeit, sich über 100 Berufe zu informieren.

(mehr ...) Westdeutsche Zeitung 11.16


Praktikum in Frankreich

Zwei Logistiker für drei Wochen in Frankreich:

Schüler Tobias Kurzaj macht sein Praktikum bei dem Transport- und Logistik- Unternehmen MAZET S.A.S in Arras /Frankreich.
Tobias Schmidt hat eine Praktikumsstelle bei dem Suppenhersteller SoupIdeal im Warenausgang angetreten.
RC Lens hat gewonnen, 1:0!
Ein Ausflug zum Fußball gehört natürlich dazu.

BkN-Technik-4ME

Technik-Nachwuchs wird gefördert

Das neue zdi-Netzwerk im Kreis Mettmann will die MINT-Bildung von Kindern voranbringen. Drei Schülerlabore, darunter das BkN-Technik-4ME, wecken früh Interesse an Naturwissenschaften.

(mehr...) WAZ vom 10.11.2016 ...


BkN Europaschule und Erasmus+-Schule

Berufskolleg Niederberg erhält Zuschlag für internationales Schulprojekt

 Aus zahlreichen Mitbewerbern ausgewählt, ist das Berufskolleg Niederberg nun auch Erasmus+ Schule und damit ab sofort verantwortlich für die erfolgreiche Umsetzung eines zweijährigen internationalen Schulprojektes, das im Rahmen des Erasmusprogrammes von der EU finanziert wird, und unter dem Motto Evolution of Cooperation – Entwicklung von Kooperation -  steht.

(mehr ...)


Bestenehrung - Unser BkN dabei!

BESTEN –Ehrung 2016 der IHK zu Düsseldorf:


Am Freitag, dem 07. Oktober 2016, fand die Ehrung der Besten der Abschlussprüfungen im Dualen System der Berufsausbildung des Kammerbezirks Düsseldorf statt. Die BESTEN, das sind Absolventen, die Ihre Berufsabschlussprüfung mit einer Gesamtnote von „sehr gut“ bestanden.

Unsere „BESTEN“ sind in diesem Jahr:

Jonathan Carls (Werkzeugmechaniker)

Maximilian Carls (Werkzeugmechaniker)

Marius Karrenberg (Werkzeugmechaniker)

Lucas Liberda (Werkzeugmechaniker)

Gkontza Mantenli (Kauffrau im Einzelhandel)

Phillip Nink (Industriemechaniker)

Janine Riediger (Kauffrau im Einzelhandel)

Andreas Völk (Zerspanungsmechaniker)

Der Würdigung der Leistung aller Auszubildenden wurde durch die Veranstaltung im Haus der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf ein angemessener Rahmen geboten. Dies stellte auch der Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf, Herr Prof. Dr. Ulrich Lehner, in seiner Begrüßung fest.

Besonderen Dank sprach er auch den Berufskollegs aus, die mit einer hohen Durchlässigkeit dafür Sorge tragen, jungen Menschen in etwa 150 Berufsfeldern (Kammerbezirk Düsseldorf) eine gute Startposition zu geben und damit neben Akademikern den betrieblichen Erfolg der Unternehmen zu sichern und zu stützen.

Der Generalintendant der Deutschen Oper am Rhein, Prof. Christoph Meyer, lud einige der Ensemblemitglieder ein, die Veranstaltung musikalisch zu begleiten und stellte die „Grenzenlosigkeit“ seiner Mitarbeiter und Musiker besonders heraus. Die rund 570 Mitarbeiter des Hauses, aus mehr als dreißig Nationen arbeiten Hand in Hand in mehr als fünfzig verschiedenen Berufen.Dies sei ein Paradebeispiel wie Grenzen ohne Belang sind, wenn ein gemeinsames Ziel verfolgt wird.

Unter den ca. 260 geehrten Prüflingen, das sind etwa fünf Prozent aller Absolventen, war unser Berufskolleg wieder einmal mehr mit acht Schülerinnen und Schülern beteiligt. Damit vertreten wir den Kreis Mettmann als Schulträger führend im IHK-Bezirk Düsseldorf und insbesondere auch im Bereich der Ausbildungen zum Werkzeugmechaniker alleinstellend für den gesamten Bezirk Düsseldorf. Für einen Moment des Erstaunens und der Verwirrung sorgten bei der Verleihung der Urkunden besonders die Zwillinge Jonathan und Maximilian Carls, beides „Beste“ unter den geehrten Werkzeugmechanikern.


NFTE 2016 Berlin Bundesevent

Tim Hoffstaedt und seine „Multiple Charging Wall“: Problem erkannt und Lösung gefunden.

Im Rahmen des NFTE Projekts in der Berufsfachschule 2 und der Ideenfindung stieß Tim in der Schule und in Unternehmen immer wieder auf das gleiche Problem: Menschen suchen verwirrt nach einer Lademöglichkeit für ihr Handy, alle Steckdosen sind besetz, bzw. man hat gerade kein Ladekabel zur Hand. Weiterhin gibt es in Schule und Büro keine Möglichkeit, das Handy sicher aufzubewahren. Da kam Tim die Idee: Eine Wand zur sicheren Aufbewahrung von mehreren Handys, mit der Möglichkeit, es gleichzeitig zu laden, egal welches Handy man benutzt. Die „Multiple Charging Wall“ war geboren. Nach viel handwerklicher Arbeit und Arbeit an Businessplan und Marketingkonzept war der Prototyp fertig und wurde  für das Bundesevent von NFTE im Rahmen des Entrepreneurship Summit in Berlin/Oktober 2016 ausgewählt. Es ging also für Tim in die „Höhle der Löwen“.

Erfolgreich präsentierte Tim seine Idee einer Fachjury und belegte einen sehr erfolgreichen vierten Platz. Viel wichtiger als die Platzierung waren allerdings die Kontakte, die er auf der Fachmesse für Unternehmensgründer geknüpft hat. Vielleicht haben wir bald die „Multiple Charging Wall“ in allen Klassenzimmern hängen und kein Schüler spielt mehr mit dem Handy!!!


Lernort Bauernhof “Hof zur Hellen“

Tagesausflug der Klasse 16AMQ1 Ernährungs- und Versorgungsmanagement

Wo kommt unsere Milch her? Wie schmeckt frische Milch? Wie werden die Kartoffeln geerntet? Wo und wie leben die Hühner auf einem Bio-Bauernhof? Was macht den Unterschied zwischen einen Bio-Bauernhof und einem konventionelle Bauernhof aus?

All diese Fragen und noch mehr, wurden durch einen praktischen Einblick in das Arbeitsfeld des biodynamischen Bauernhofs “Hof zur Hellen“ beantwortet.

 

DMG Uno 20/40

Mit großer Begeisterung wurde am BkN die DMG Uno20|40 Mori-Maschine zur Vermessung von Werkzeugen in Betrieb genommen.

Die Einweisung in das System wurde durch einen Mitarbeiter des Hauses DMG Mori durchgeführt, sodass nunmehr unser 5-Achs-Fräsmaschinensystem Spinner U620-5 auf allen Ebenen unter optimalen Bedingungen eingesetzt werden kann.

Neben der Werkzeugvermessung für die Fräsmaschine können wir jetzt unterrichtlich auch noch einen Vielzahl weiterer Messungen an Werkstücken und Werkzeugen vornehmen.


Berufsorientierungsmesse

Unsere Schülerinnen und Schüler der Ausbildungsvorbereitung und Arbeitsmarktqualifizierung besuchten die DASA in Dortmund. „Ein toller Ausflug und super Informationen“ rund um die Berufswahl!


Wohlverdienter Ruhestand

Direkt drei Kollegen unseres Berufskollegs wurden in den Ruhestand verabschiedet:  (Bild von links nach rechts)

 1.      Herr Studiendirektor STEIN nach 34-jähriger Dienstzeit

Herr Stein war Abteilungsleiter Metall, Stundenplaner, Projektbetreuer der Techniker und vor allem treibende Kraft der EUROPASCHULE (Mr. Europa).

 2.      Herr Studienrat Bender nach 31-jähriger Dienstzeit

Herr Bender unterrichtete Metalltechnik, Politik und Wirtschaft. Die Förderung von Schülern mit Ausbildungs- und Eingliederungsschwierigkeiten lag ihm sehr am Herzen. Zu diesem Anliegen war er auch Moderator bei der Bezirksregierung.

 3.      Herr Studiendirektor Schulze Neuhoff nach 37-jähriger Dienstzeit

Herr Schulze Neuhoff betreute und unterrichtete besonders die Höhere Handelsschule: Unterricht, Prüfungen, Praktikum, Projekte, Studienfahrten.Viele kennen ihn auch als unermüdlichen Organisator verschiedener Großveranstaltungen wie die Berufsinformationsveranstaltung, Tag der offenen Tür, Zeugnisfeier und Vieles mehr.


Zwischenbilanz „Ökoprofit“ am BkN

Am Freitag, dem 26. August 2016, stellte das Berufskolleg Niederberg seine Zwischenbilanz zur 4. Ökoprofit-Staffel in einer öffentlichen Veranstaltung zusammen mit örtlichen Unternehmen vor. Die ersten Maßnahmen entwickeln sich schon nach kurzer Zeit erfolgsversprechend.

Die umgesetzte Optimierung des Mülltrennungssystems in den Klassenräumen ermöglicht eine klare Trennung unterschiedlicher Papierabfälle mit der Folge, den Recycling-Prozess kostengünstig und energiesparend durchzuführen.

 „Wir haben darüber hinaus ein ganzes Bündel weiterer Maßnahmen und sind nun im Begriff, diese zu erweitern. Das Thema ,Nachhaltigkeit‘ ist uns als Schule wichtig“, sagt Studienrat Mark Westerhoff und zieht eine Zwischenbilanz: „Wir sind jetzt schon recht zufrieden und sparen allein durch diese Maßnahmen mehrere tausend Euro je Jahr ein.“

Fazit:   Kostenreduzierung beim Schulträger Kreis Mettmann und ein Plus für die Umwelt.

Das Berufskolleg Niederberg ist damit auf Erfolgskurs und wird sich weiter engagieren.

Zur Erinnerung: Ökoprofit ist ein Kooperationsprojekt zwischen Kommunen und der lokalen Wirtschaft mit dem Ziel, die Umwelt zu entlasten und zugleich Betriebskosten zu senken. Deutschlandweit haben bereits über 100 Kommunen dieses Konzept übernommen.

WET